Nennungen für Motorräder ab sofort möglich

Auch zur fünften ADAC Sachsenring Classic in Folge erwartet die Besucher eine abwechslungsreiche Klassenaufteilung. Highlight der ADAC Sachsenring Classic werden 2018 zwei Rennläufe der FIM Sidecar Worldchampionship (Seitenwagen Weltmeisterschaft) sowie die Präsentationsläufe der CLASSIC KINGS sein. Darüber hinaus können sich die Besucher auf eine Vielzahl weiterer Klassen freuen.

Im Automobilbereich gibt es ein Wiedersehen mit den Renntrabis und den Melkus-Rennwagen. Eine Premiere feiern hingegen die Kleinwagen der 1960er und 1970er Jahre. Als „Kampf der Zwerge“ erwartet die Besucher ein imposantes Starterfeld der Marken Fiat 500, Autobianchi, Simca, DKW, NSU. Diese Klasse trägt ebenso wie die DMV BMW Challenge zwei Rennläufe am Sachsenring aus. Bei den Motorrädern können sich die Fans auf ein Wiedersehen von MZ-Maschinen ebenso freuen wie auf AWO Rennmotorräder sowie historische Rennmaschinen verschiedener Hubraumklassen bis Baujahr 1989.

In folgenden Motorradklassen werden Rennläufe ausgetragen:

  • » FIM Sidecar Worldchampionship, 2 Rennen
  • » European Vintage Road Race Championship (Klassik-Europameisterschaft), 2 Rennen
  • » Klassik Trophy (national), 6 Rennen
  • » BMW BoxerCup, 2 Rennen.

Auf der Internetseite www.sachsenring-classic.de kann ab sofort für die Motorradklassen genannt werden. Die ADAC Sachsenring Classic feiert 2018 ihr fünfjähriges Jubiläum. Im Vorjahr kamen 47.000 Besucher zur Classic. Mehr als 650 Teilnehmer werden in 2018 erwartet, wobei als Highlights die Seitenwagen Weltmeisterschaft und die Präsentationsläufe der CLASSIC KINGS zu nennen sind. 14 Rennläufe werden ausgetragen.

Ticket gibt es im Vorverkauf ab 20 Euro am Sachsenring, in den ADAC Sachsen Geschäftsstellen, in der Stadtinformation Hohenstein-Ernstthal oder unter dem Menüpunkt TICKETS.

Die Tickets beinhalten den Zugang in das Fahrerlager.